nun fast 3 Wochen

Nun bin ich schon 3 Wochen in den USA und von zu Hause weg. Es ist super! Heute habe ich das erste mal so richtig realisiert, dass ich einfach alles in Deutschland gelassen habe und für 5 Monate von allem ungefähr 6810,78 km entfernt bin. Es hat sich echt komisch angefühlt das so zu wissen bzw. zu realisieren. Ich denke und hoffe vor allem jedoch dass die Zeit wie im Fluge in der Hinsicht vergeht, ich jedoch lange genug Zeit habe, hier so viel wie möglich zu sehen, erfahren, lernen und entdecken. Letztes Wochenende war ich mit meinen Gasteltern auf einem Basketballspiel der MSU (Michigan State University)! Es war verdammt GEIL! Das Stadion war riesig und die Stimmung war einzigartig!  Das Spiel war super und das rundum Entertainment in den Timeouts und in den Pausen war um Welten besser als die Stimmung bei (Fußball-) Spielen in Deutschland. Diesen Freitag war ich mit 7 anderen Austauschschülern, unter anderem aus Finnland, Schweden, Portugal, Spanien und Frankreich, in einer echt guten Pizzeria. Anschließend wollten wir zusammen Eislaufen gehen, was aber nicht ging da ein Icehockey Tournier dort stattfand. Stattdessen sind wir ins BiggBy gegangen, was wie ein Starbucks ist. Dort haben wir uns echt lange über alles Mögliche unterhalten und uns ist eingefallen, dass an dem Abend ein Basketballspiel unseres Schulteams in unserer Schule stattfindet. Die Stimmung war zwar nicht ganz so gut wie in dem riesigen Stadion der Uni aber sie war trotzdem klasse, trotz unsere Schule verloren hat.

Mein Stundenplan für meine Zeit hier ist echt OK. Ich fange morgens an mit Teamsports, danach gehts weiter mit Mathe, Computer Technology, Economics, Architectural Design und um 14:35 ist der Schultag nach English endlich zu ende. Nun muss ich aber ins Bett gehen damit ich morgen fit bin da ich letzte Nacht sehr schlecht geschlafen habe. Gute Nacht 😀

Blue Man Group

Also ich habe mich sehr gut hier eingelebt. Mit meiner Familie gehe ich sehr oft essen und gestern waren wir in einer Show der Blue Man Group! Es war super! War richtig gute Unterhaltung und super Musik! Da sie jede Show etwas anders machen möchte ich in Deutschland auf jeden Fall nochmal eine Show von ihnen angucken. Heute Vormittag waren wir schon im Gym trainieren. Am Abend gehts auf eine Homeparty einer Freundin! Wird sicher verdammt geil freu mich schon. Morgen ist keine Schule desshalb ist heut ne Party 😉 Ich habe die ganze nächste Woche keine Schule da da die Finals (Abschlusstests des Semesters) stattfinden. In der Schule habe ich mich auch schon sehr gut eingelebt und viele Freunde gefunden. Es gibt noch ein anderes Mädchen auf meiner Schule (Lara) die ebenfalls aus Deutschland jedoch aus Hamburg kommt. So weit ich mich erinnern kann sind noch 7 andere Austauschschüler auf meiner Schule aber aus anderen Ländern (Frankreich, Brasilien, Portugal, Spanien, Finnland, Schweden usw.). Die Lehrer sind ebenfalls echt cool drauf und wir dürfen im Unterricht Selfies mit ihnen machen usw.

Von der Schule bekommt jeder Schüler ein Laptop gestellt bei dem man das Display abnehmen kann und als Tablet benutzen kann. Echt cooles Teil. Diesen Laptop dürfen wir im Unterricht benutzen wann wir wollen. Im ganzen Schulgebäude gibt es freies Wifi. Die Handynutzung in der Schule und im Unterricht bei den meisten Lehrern ist erlaubt! Könnten sich die deutschen Schulen mal ein Stückchen abschneiden 😛

Das Essen hier ist ebenfalls sehr gut! Meine Gastmom kocht echt gut und im Restaurant ist es immer gut haha.

Schule 2.0

Also ich sitze gerade im Unterricht und hör Musik ☺️ wir haben gerade eine flex Stunde die es ein mal die Woche gibt. Mann muss sich am Vortag bei dem Lehrer bei dem man die Stunde verbringen will eintragen. Man kann in der Stunde dann entweder an seinem Laptop arbeiten, den Lehrer Fragen stellen zum Stoff der Stunde, Hausaufgaben machen oder einfach Musik hören und am Handy was machen. Die Schule ist echt voll geil und ich habe heute ein Mädchen kennengelernt das aus Hamburg kommt! 🙂

Endlich da!

Gestern Abend bin ich angekommen. Am Flughafen wurde ich mit einem Plakat und meiner Familie begrüßt. Meine lc (local coordinator) war ebenfalls da. Die Familie und lc sind alle sehr sehr nett und ich verstehe mich mit allen sehr gut. Haben uns von Anfang an gut verstanden. Gestern waren wir noch essen und haben abends ein Basketball Spiel von Chicago Bulls gegen Washington angeguckt. Heute haben wir den Tannenbaum (kein echter) abgeschmückt und abgebaut. Bis eben waren wir noch essen. Später gehen wir noch ins Gym mit meiner Mutter und meiner Gastschwester. Das halbe Jahr wird so wie es jetzt aussieht verdammt geil☺️